Dr. Tobias Loose Schweißsimulation FabWeld Fertigungssimulation Welding Simulation Dr. Loose GmbH

WeldWare®


Schweißtechnisches Beratungssystem



WeldWare® ist ein schweißtechnologisches Beratungssystem der SLV Mecklenburg-Vorpommern GmbH Rostock, das Ihnen schnelle Entscheidungen bzgl. der Kalkulation der Wärmeführung vor Schweißbeginn in Fertigung und Reparatur ermöglicht.


Nach Auswahl des Stahls aus einer Werkstoffdatenbank können Sie Ihre konkrete Charge speichern und genau dafür die Gefügezusammensetzung und die mechanischen Kennwerte in der Wärmeeinflußzone der Schweißnaht in Abhängigkeit von der Abkühlzeit vorausberechnen.


Basierend auf einer der größten Sammlungen an selbst erstellten Schweiß-ZTU-Schaubildern nutzt WeldWare® chargenübergreifende Regressionsgleichungen.


So sind Sie in der Lage, Abkühlzeiten, Schweißparameter, Vorwärmtemperaturen und Kosten zu optimieren bei Sicherung der Erzeugnisqualität. WeldWare® bietet eine Datenschnittstelle zur Schweißstruktursimulation mit FabWeld, DynaWeld oder Sysweld.

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Entscheidung für Fertigung und Reparatur
  • Optimierung der Kosten bei Sicherung der Erzeugnisqualität
  • Basierend auf weltweit größter Sammlung an metallurgischen Daten zur Schweißsimulation
  • Wissenschaftlich begründete Ergebnisse


WeldWare® dient: 

  • der Kalkulation der Wärmeführung vor Schweißbeginn
  • der Berechnung von Gefügen und mechanischen Kennwerten in der WEZ
  • der Ermittlung erforderlicher Vorwärmtemperaturen an realen Bauteilen
  • der Bereitstellung von Daten für FEM


WeldWare® nutzt: 

  • Regressionsgleichungen chargenübergreifend
  • Schweiß-ZTU-Schaubilder, erstellt von der SLV Mecklenburg-Vorpommern GmbH
  • Zugehörige Materialdaten
  • Abkühlzeitgleichungen

Funktionalität

WeldWare® unterstützt folgendeWerkstoffe:

Allgemeiner Baustahl, Schiffbaustahl, Rohrstahl,
Feinkornbaustahl, Hochfester Feinkornbaustahl,
Kaltzäher Baustahl, Warmfester Baustahl,
Druckwasserstoffbeständiger Stahl,
Einsatzstahl, Vergütungsstahl,
Modellstahl, Stahlguss un- und niedriglegiert,
MSG-Schweißgut.


Für jeden Werkstoff kann chargenweise die Zusammnesetzung der Legierungselemente nach chemischer Analyse eingegeben und verwaltet werden




WeldWare® ermittelt die mechanischen Kennwerte in der WEZ für individuelle Chargen in Abhängigkeit von der gewählten Abkühlzeit:


Härte,

Dehngrenze

Zugfestigkeit
Bruchdehnung

Brucheinschnürung

WeldWare® berechnet die Gefügezusammensetzung für beliebig wählbare Abkühlzeiten.


WeldWare® stellt das Schweiß-ZTU-Schaubild übersichtlich dar und exportiert die Materialdaten im WWD-Format in die Schweißstruktursimulation wie beispielsweise FabWeld®, DynaWeld® oder Sysweld.

Mit WeldWare® können Sie die Abkühlzeit für verschiedene Blechdickenkombinationen und Schweißparameter berechnen. Sie können damit die Streckenenergie oder die Vorwärmtemperatur so einstellen, dass Sie günstige Gefügebedingungen hinsichtlich Aufhärtung und Duktilität erhalten..

Systemvoraussetzung

Windows, 64 Bit
Bildschirmauflösung 1920 x 1080 Pixel

Information oder Angebot anfordern:

 
 
 
 
 
senden Sie mir Information
rufen Sie mich zurück
erstellen Sie mir ein Angebot
 
FabWeld
SimWeld
VrSuite
WeldWare
NiroWare